Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Waldentwicklungsplan (WEP)

Aufgaben des Waldentwicklungsplanes

Der Waldentwicklungsplan stellt als forstlicher Rahmenplan bundesweit die Waldverhältnisse dar, zeigt die Leitfunktion des Waldes auf und soll durch vorausschauende Planung dazu beitragen, den Wald und seine mehrfachen Funktionen bestmöglich zu erhalten.

Gleichzeitig stellt er eine wichtige Grundlage für forstpolitische und forstrechtliche Entscheidungen, forstliche Gutachten und auch für nicht-forstliche Planungen dar. Die Daten finden vielfältigste Verwendung. Neben GIS - Planungen auf internationalen Universi-täten werden die Daten von außerforstlichen Planern (Bundesbahnen, Stromversorgungsgesellschaften, Verkehrs-planungen) berücksichtigt. Die örtliche und überörtliche Raumplanung berücksichtigt den WEP in ihren Planungen.

 

Verwendung des Waldentwicklungsplanes

Auf Bundes- und Landesebene sollen die Daten fachliche Problembereiche aufzeigen und eine  Visualisierung ermöglichen. Die Daten bilden die Grundlage für forstpolitische Entscheidungen, wie zum Beispiel die Vergabe von Förderungen oder Durchführung von Schwerpunktprojekten oder Maßnahmen zur Verbesserung des Waldzustandes für das Bundesgebiet.
Forstliche Hauptthemen der Verwendung sind die Wald-Wild-Problematik, Schutzwaldverbesserung, Maßnahmen gegen forstschädliche Luftverunreinigung, der Erosionsschutz im Berg- und im Flachland sowie die Wald-Weide-Trennung.

In der forstlichen Praxis bildet der Waldentwicklungsplan eine visuelle Grundlage für den Vollzug des Forstrechtes und dient der Untermauerung und Umsetzung forstlicher Gutachten, wie zum Beispiel in Zusammenhang mit Rodungsverfahren. Auch für regionale und überregionale Planungen forstlicher Maßnahmen zur Verbesserung des Waldzustandes wird er herangezogen (z.B. Landeskonzept zur Verbesserung der Schutzfunktion des Waldes).

Der Waldentwicklungsplan liegt digitalisiert vor, für jede Funktionsfläche sind die wichtigsten Daten (Größe, Leitfunktion, Beeinträchtigungen, Maßnahmenplanungen) in einer Datenbank gespeichert und jederzeit abrufbar.

Externe Verknüpfung Lesen Sie mehr dazu ....

 

WEP - Südoststeiermark 2016

(2. Revision 2016)

Karten (*.pdf)
Externe Verknüpfung WEP Südoststeiermark (Kartenteil)
Dokument (*.pdf)
Externe Verknüpfung WEP Südoststeiermark (Textteil)

 

WEP – Hartberg-Fürstenfeld 2016

(2. Revision 2016)

Karten (*.pdf)
Externe Verknüpfung WEP Hartberg-Fürstenfeld (Kartenteil)
Dokumente (*.pdf)
Externe Verknüpfung WEP Hartberg-Fürstenfeld (Textteil)

 

WEP - Murtal 2013

(2. Revision 2012)

Karten (*.pdf)
Externe Verknüpfung WEP_MT_Nord Externe Verknüpfung WEP_MT_Süd
Dokument (*.pdf)
Externe Verknüpfung WEP_Murtal_gesamt Externe Verknüpfung Änderungen nach der Gemeindereform

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons