Notstandsentschädigung

für unverschuldet in Not geratene landwirtschaftliche Betriebe

Richtlinie und Antragsformular

  

Für unverschuldet in existenzbedrohliche Notlage gekommene Betriebe, wie  z.B.

  • weit über den Durchschnitt hinausgehende Ernteverluste 
  • schwere Erkrankungen, körperliche Gebrechen oder Tod der Betriebsleiterin/des Betriebsleiters oder deren/dessen Angehörigen, die unverhältnismäßig hohe finanzielle Belastungen bzw. andere wirtschaftliche Nachteile auslösen,
  • existenzbedrohende, weit über den Durchschnitt hinausgehende Schäden durch Naturereignisse, wie Brand durch Blitzschlag und dergleichen,
  • nicht selbst verschuldeter Untergang von Gebäuden (Brandstiftung)
  • weit über den Durchschnitt hinausgehender wirtschaftlicher Schaden.

können Entschädigungen für bäuerliche Betriebe ausgezahlt werden.

Die Antragstellung erfolgt mit Notstandsentschädigungs Antrag in der 
 A10 - Land- und Forstwirtschaft.

 
1
Treffer
1
Beitrag 1–1
1
Treffer
1
Beitrag 1–1