Forststraßenbau und Forsteinrichtungen

Förderungen für den Neubau und Umbau von Forststraßen, betriebliche Pläne

Forststraßenneubau 

Beschreibung  Neubau von LKW-befahrbaren Forststraßen
Voraussetzungen
 
  • Vorliegen sämtlicher, rechtlicher Bewilligungen
  • Begründung bei mehr als € 35,-/lfm Baukosten und 50 lfm/ha Erschließungsdichte notwendig
  • Gebietskörperschaften sind nicht förderbar
  • Bei Personenvereinigungen bzw. juristischen Personen darf der Geschäftsanteil oder die Beteiligung von Gebietskörperschaften 25% nicht überschreiten
  • Max. 3.500 lfm (Neu- und Umbau) pro Betrieb und Jahr
  • Gewonnener Schotter ist als Eigenleistung nicht anerkennbar.
  • Periodische Reihung der Projekte nach der Förderungswürdigkeit 
Förderung 
  • Die Förderungsprozente werden in Abhängigkeit von den förderbaren Kosten pro Laufmeter berechnet
  • Förderungshöhe wird anhand der nachgewiesenen, förderbaren 

Laufmeterkosten in Euro/lfm

Förderprozent

bis 34,99

30

ab 35,00 

35

ab 40,00 

40

ab 45,00  

45

ab 50,00

50

  • Förderungshöhe wird anhand der nachgewiesenen, förderbaren Kosten berechnet und ausbezahlt

 

Zurück zur Förderseite.....

Forststraßenumbau 

Beschreibung 

Umbau nicht mehr dem Stand der Technik entsprechenden Forststraßen

  • Zeitgemäße Längs- und Querentwässerung im Zusammenhang mit einer Verbreiterung der Bringungsanlage
  • Ausbau von Kehren
  • Änderung der Trassenführung
  • Wesentliche Erhöhung der Tragfähigkeit (Aufbringung von durchschnittlich mind. 1,0m³ Schotter/lfm) 
Voraussetzungen
  • Vorliegen sämtlicher, rechtlicher Bewilligungen
  • Begründung bei mehr als € 35,-/lfm Baukosten und 50 lfm/ha Erschließungsdichte notwendig
  • Gebietskörperschaften sind nicht förderbar
  • Bei Personenvereinigungen bzw. juristischen Personen darf der Geschäftsanteil oder die Beteiligung von Gebietskörperschaften 25% nicht überschreiten
  • Max. 3.500 lfm (Neu- und Umbau) pro Betrieb und Jahr
  • Gewonnener Schotter ist als Eigenleistung nicht anerkennbar.
  • Periodische Reihung der Projekte nach der Förderungswürdigkeit
Förderung
  • Die Förderungsprozente werden in Abhängigkeit von den förderbaren Kosten pro Laufmeter berechnet

Laufmeterkosten in Euro/lfm 

Förderprozent

bis 34,99

30

ab 35,00

35

ab 40,00

40

ab 45,00

45

ab 50,00

50

  • Förderungshöhe wird anhand der nachgewiesenen, förderbaren Kosten berechnet und ausbezahlt

Forsteinrichtung 

Beschreibung
 
Erstellung und Erneuerung von waldbezogenen betrieblichen Plänen (z.b. Forteinrichtung, Stichprobeninventur, Standortskartierung,...) 
Voraussetzungen 

Die Pläne müssen älter als 10 Jahre bzw. durch unvorhergesehene großflächige Ereignisse nicht mehr aktuell sein, bei Antragstellung Vorlage eines Anbotes, siehe allgemeine Fördervoraussetzungen 

Förderung  bis 50 % der Kosten bzw. max. 20 €/ha Waldfläche bzw. max. 10.000 €/Betrieb, nur einmal pro Betrieb möglich


 
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).