Forstwirtschaft

Forstförderung

Unser Wald in guten Händen

Der steirische Wald liegt in den guten Händen von rund 40.000 Waldbesitzern. Diese bewirtschaften ihn seit Generationen verantwortungsvoll nach den Grundsätzen der Nachhaltigkeit.
Als waldreichstes Bundesland Österreichs werden die vielen Ansprüche an die rund 1 Million Hektar steirischen Waldes für unsere Umwelt, unsere Lebensqualität, die heimische Wirtschaft und nicht zuletzt für den Schutz vor Naturgefahren von entscheidender Bedeutung. In Zeiten weltweit knapper werdender Ressourcen und drohender Gefahren durch den Klimawandel kommt dem nachwachsenden, heimischen Rohstoff eine wichtige Rolle zu.
Nicht zuletzt schafft und erhält der Wald Arbeitsplätze und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung von Betrieben und zur Wertschöpfung im ländlichen Raum.

Landesförderung - Zuschuss zum Kauf einer persönlichen Schutzausrüstung (PSA 2020)

Trotz der ständigen technologischen Weiterentwicklung besteht bei forstwirtschaftlichen Arbeiten nach wie vor ein erhöhtes Gefahrenpotential. Allein im vergangenen Jahr gab es in der Steiermark 353 Verletzte bei Forstunfällen. Die meisten Unfälle passieren laut Unfallstatistik in Folge von Unachtsamkeit und Fehleinschätzungen, durch den falschen Umgang mit der Motorsäge oder die mangelnde Kenntnis über die spezifischen Gefahren bei der Waldarbeit sowie das Fehlen der entsprechenden persönlichen Schutzausrüstung (Schnittschutzhose, Forstsicherheitsjacke, Forst-Sicherheitsarbeitsschuhe, Schnittschutz-Handschuhe, Schutzhelm und Erste-Hilfe-Paket).

Für die Anschaffung dieser Schutzausrüstung, zur Abhaltung von speziellen forstwirtschaftlichen Sicherheitsschulungen und zur Bewerbung dieser Sicherheitsinitiative wird ein aus Landesmitteln finanziertes Förderungsprogramm angeboten.

Nähere Hinweise erhalten sie bei den Forstaufsichtsstationen, Forstfachreferat der Bezirkshauptmannschaften. In der Landesforstdirektion unter der Telefonnummer: 0316 877-4532.

COVID-19 Hilfspaket FORST

Infolge der Corona-Pandemie sind die Holzmärkte massiv eingebrochen. Um die dringend notwendige Schadholzaufarbeitung zu unterstützen und nachhaltige Schäden (Borkenkäfer) zu vermeiden, wird die Errichtung von Holzlagerplätzen gefördert. Für Transport und Manipulation samt Begleitmaßnahmen werden für Trockenlagerung 8 Euro pro Festmeter und für Nasslagerung 16 Euro pro Festmeter Entschädigung als De-Minimis-Beihilfe gewährt. Beantragt werden kann die Entschädigung für einen Zeitraum von rückwirkend 16.März 2020 bis 31. Dezember 2020 direkt beim Amt der Steiermärkischen Landesregierung (Abteilung 10 - Landesforstdirektion)

Für Anfragen wenden Sie sich bitte an: DÍ Heinz Lick +43 316 877 4534

Forstförderung:

Für nachfolgend angeführte Vorhabensarten besteht im Programm ländliche Entwicklung in der Periode LE14-20 aus verschiedensten Gründen keine Antragsmöglichkeit mehr:

  8.1.1. - Aufforstung und Anlage von Wäldern auf Landwirtschaftlichen Flächen (Mehrfachantragspflichtig)

15.1.1. - Erhaltung ökologisch wertvoller Flächen (Mehrfachantragspflichtig)

15.2.1. - Erhaltung, Verbesserung genetischer Ressourcen (Mehrfachantragspflichtig)

16.3.1. - Tourismus FORST

16.5.1. - Zusammenarbeit Forst- und wasserwirtschaftlicher Sektor

16.8.1. - Überbetriebliche Pläne

Externe Verknüpfung INFO Forstförderung

Externe Verknüpfung Standardkosten FORST 2020

Informationen zum Programm Ländliche Entwicklung 14-20 FORST stehen auf der Seite der Ländlichen Entwicklung zu Verfügung.